Ohne den verletzten Stammspieler Oljeg Basaric

unterlag Tischtennis-Oberligisten TB Untertürkheim in der Sporthalle der Luginslandschule dem VfR Birkmannsweiler mit 7:9. Die Niederlage wiegt umso schwerer, da die Gäste mit zwei verletzten Spielern antraten, die ihre Einzel kampflos teilweise abgaben. In den verbleibenden Spielen dominierten meist die Gäste, wobei die Doppel Dordevic/Pohlmann und Szabo/Lietzau noch für einen ordentlichen Auftakt sorgten. In den Einzeln behielten aber nur noch Zsolt Szabo gegen den Tschechen Roman Zavoral und Routinier Mario Lietzau gegen Georgios Tsantekidis die Oberhand. Aus den verbleibenden fünf Spielen braucht der TBU jetzt mindestens drei Siege, um sicher die Oberliga-Zugehörigkeit zu erhalten.

Kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt hat hingegen die 2. Mannschaft in der Bezirksliga. Daran ändert auch das achtbare 5:9 beim Tabellendritten Spvgg. Feuerbach nichts. Für den TBU waren Jürgen Baur, Klaus Ziegler, Stefan Zimmermann, Uwe Dorner und Doppel Baumhauer/Zimmermann jeweils einmal erfolgreich.

Wenig Hoffnung für 2. Herren im Abstiegskampf…

Die 2. Tischtennismannschaft des TB Untertürkheim taumelt dem Abstieg aus der Bezirksliga entgegen. Nach einer 0:9-Heimniederlage gegen TSV Georgii Allianz steht der TBU nunmehr vier Punkte von dem Relegationsplatz entfernt. Da die Mannschaft auch das schlechteste Spielverhältnis aller Konkurrenten aufweist, bleiben die Aussichten auf den Klassenerhalt äußerst düster. Gegen den Tabellenzweiten aus Stuttgart-Vaihingen kamen die Untertürkheimer nicht in einem einzigen Spiel in den Entscheidungssatz. Insgesamt gewann das Team sechs Sätze.

Im Spitzenspiel der Kreisliga, Gruppe 2 trennten die 3. Mannschaft des TBU und die 2. Mannschaft von Sportkultur 8:8. Beim Gastgeber blieben Ralf Hanselmann und Martin Schenzle in Einzel wie Doppel ungeschlagen, bei Sportkultur gewannen Philipp Schollmeier und Werner Seel jeweils beide Einzel.

Nur ein Punkt gegen TV Hebsack ist zu wenig....

Ohne den verletzten Mannschaftsführer Jürgen Baur kam die 2. Mannschaft des TBU in der Bezirksliga gegen den bis dahin punktlosen TV Hebsack nicht über ein 8:8 hinaus. Ralf Hanselmann und Sandor Nagy waren zweimal, Kostas Tsiliakas, Hans Baumhauer und die Doppel Baumhauer/Zimmermann sowie Tsiliakas/Hanselmann waren einmal erfolgreich.<< Neues Textfeld >>

TBU rutscht immer weiter in den Keller……..

Mit einer 6:9-Niederlage beim SC Staig sind die Tischtennisspieler des TB Untertürkheim tief in den Abstiegssumpf der Oberliga gerutscht. Wie schon im Hinspiel blieb der TBU gegen den beherzt auftretenden Tabellenletzten unter seinen Möglichkeiten. «Staig scheint uns einfach nicht zu liegen», beklagt Sportwart Klaus Ziegler und fügt hinzu: «In dieser Runde gibt es eben keine wirklich schwache Mannschaft in der Oberliga.» Diese schmerzhafte Erfahrung machten auch die Untertürkheimer Spieler, auch wenn die Doppel Basaric/Dordevic gegen Merrbach/Roll und Szabo/Lietzau gegen Huber/Häußler den Auftakt positiv gestalteten. In den Einzeln konnten sich jedoch lediglich die Abwehrstrategen Oljeg Basaric und Petar Dordevic gegen Thomas Huber sowie Vasile-Gheorghe Florea jeweils gegen Valerij Rakov und Gerd Richter durchsetzen. Ferry Kapic, Zsolt Szabo und Mario Lietzau gingen in den Einzeln leer aus.

 

Bei den Württembergischen Senioren-Einzelmeiisterschaften  2017….

nahmen drei TBU Senioren teil: Oljeg Basaric / Senioren Ü40-Petar Dordevic / Senioren Ü50 und Hans Baumhauer / Senioren Ü60.  Hier die einzelnen Ergebnisse: Oljeg Basaric: 5.Platz im Einzel und Doppel / 9. Platz im Mixed/

Petar Dordevic: 3.Platz im Doppel / 3.Platz im Einzel /  5. Platz im Mixed./ Hans Baumhauer:3.Platz im Doppel / 9.Platz im Einzel. Im Bild links: Petar Dordevic

Jugend Vereinsmeisterschaften 2016

Am gestrigen Samstag wurde die Turnhalle der Luginslandschule bereits um 9:00Uhr geöffnet,. Jugendleiter Jürgen Baur hat alle TBU Tischtennis-Jugendliche eingeladen, an den Vereinsmeisterschaften 2016 teil zu nehmen. Zehn Jungs sind seinem Ruf gefolgt. Im Einzelfinale konnte sich Leon Kotoranin  gegen Marvin Weinmann durchsetzen und wurde U15 Vereinsmeister. F´Die Siegerehrung fand dann bei der Abteilungs-Weihnachtsfeier am Abend im TBU Vereinsheim statt. Auf dem Bild links die Teilnehmer mit Jugendleiter Jürgen Baur und Trainer Stefan Zimmermann.

TBU 1 überwintert auf einem Nichtabstiegsplatz….

Die Tischtennisspieler des TB Untertürkheim haben in der Oberliga beim VfR Birkmannsweiler einen Punkt entführt und überwintern damit auf einem Nicht-Abstiegsplatz. «Was dieser Punkt wert ist, werden wir wohl erst am Ende der Saison wissen», erklärt Abteilungsleiter Kurt Finkbeiner. Für ihn steht fest: «Das Zittern wird noch eine Weile weitergehen.» Mit Frank Pohlmann für Stammspieler Ferry Kapic angetreten, gestalteten die Gäste die Eingangsdoppel diesmal erfolgreicher als bei der vergangenen Heimpleite gegen den SC Staig. Basaric/Dordevic hatten gegen Jezo/Tsantekikis die Nase vorn und Szabo/Lietzau setzten sich gegen Teliysky/Pasaloglu durch. Vasile-Gheorghe Florea (Bild) gewann seine Einzel gegen Thomas Ogunrinde und Roman Zavoral und bleibt somit in der kompletten Vorrunde ungeschlagen. Wertvolle Punkte errangen Mario Lietzau und Frank Pohlmann, die jeweils Ugor Pasaloglu niederhielten. Zsolt Szabo beschloss eine durchschnittliche Vorrunde mit einem 3:1-Erfolg gegen Thomas Ogunrinde. Außerdem gewann Oljeg Basaric mit 3:1 gegen Georgios Tsantekikis.

TBU 3 auf dem Weg in die Bezirksklasse…

Die dritte Mannschaft beendet die Vorrunde der Kreisliga Gruppe 2 mit einem 9:6-Heimsieg gegen SV Sillenbuch II und bewahrt damit alle Chancen auf den Aufstieg in die Bezirksklasse oder wenigstens einen Platz in der Relegationsrunde. Kamil Cieslik und Uwe Dorner spielten groß auf und blieben in Einzeln wie Doppel ungeschlagen. Sandor Nagy siegte gegen Matthias Link und Frank Zimmermann, Jörg Hunger gegen Matthias Link und das Doppel Hunger/Ziegler gegen Zimmermann/Fezer.

Zur Rückrunde verstärkt Ralf Hanselmann das Team, der von PSG Ludwigsburg zum TBU zurückkehrt.

TBU weiter im Abstiegskampf…

Mit einer 6:9-Heinniederlage gegen den Tabellenletzten SC Staig hat Tischtennis-Oberligist TB Untertürkheim die Chance verpasst, sich aus der Abstiegszone zu befreien. Durch Niederlagen der Doppel Kapic/Lietzau, Basaric/Dordevic und Florea/Szabo geriet der TBU früh ins Hintertreffen. Die Aufholjagd in den Einzeln blieb aus, auch wenn Oljeg Basaric und Vasile-Gheorghe Florea jeweils beide Partien für sich entschieden. Staig präsentierte sich als das ausgeglichenere Team, so dass sowohl Zsolt Szabo als auch Routinier Mario Lietzau in ihren Einzeln leer ausgingen. So punkteten für die Gastgeber nur noch Petar Dordevic gegen Thomas Huber und Ferry Kapic gegen Michael Roll.

Am Samstag hat der TBU beim VfR Birkmannsweiler Gelegenheit, die Schlappe vergessen zu machen. Beginn der richtungsweisenden Partie ist um 18 Uhr in der Sporthalle Talaue.

Vorschau

Am Samstag empfängt Tischtennis-Oberligist TB Untertürkheim den Tabellenletzten SC Staig in der Sporthalle der Luginslandschule. «In unserer Situation ist ein Sieg Pflicht», betont Mannschaftsführer Petar Dordevic, der aber warnt: «Staig hat bislang sicher unter seinen Möglichkeiten gespielt.» Immerhin stehen mit dem Ukrainer Valerij Rakov und dem ehemaligen bayerischen Meister Gerd Richter zwei Topspieler in den Reihen der Gäste. Beginn der Partie ist um 17 Uhr in der Sporthalle der Luginslandschule.

Die 2.Mannschaft des TBU wartet in der Bezirksliga weiter auf den zweiten Saisonsieg und belegt nach Abschluss der Vorrunde einen Abstiegsplatz. Auch im Heimspiel gegen DJK Sportbund Stuttgart III kam das Team nicht über ein 8:8 hinaus. Nach Siegen der Doppel Baumhauer/Zimmermann und Pohlmann/Baur sowie Frank Pohlmann und Kostas Tsiliakas jeweils im Einzel gegen Thorsten Foege, Hans Baumhauer gegen Matthias Stradinger, Jörg Hunger gegen Thorsten Hauser und Stefan Zimmermann gegen Jonas Hanisch lag der TBU schon mit 7:4 in Führung, geriet dann aber mit 7:8 ins Hintertreffen. Das Remis sicherten schließlich Frank Pohlmann und Jürgen Baur im Schlussdoppel gegen Christian Leins und Matthias Stradinger. Beim Sportbund gewannen Timo Brieske und Christian Leins jeweils beide Einzel.

<

TBU Herren 5 beendet Vorrunde mit einem Sieg

Im letzten Hinrundenspiel konnte die  5. Herren noch einen Sieg einfahren. In heimischer Halle bezwangen die Mannen um Mannschaftsführer Walter Söhnle die 8. Mannschaft von DJK Sportbund Stuttgart mit 9:3. Lediglich Max Melzer verlor sein Einzel, in den Eingangsdoppeln blieben Tuerk/Augustin und Pfrommer/Melzer sieglos. Mit 4:8 punkten belegt die Mannschafzt den 7.Platz in der Tabelle.

 

TBU 1 am Wochenende ungeschlagen….

Mit einem 9:7-Heimsieg gegen den VfL Kirchheim und einem 8:8 beim TTC Gnadental hat sich der TB Untertürkheim im Abstiegskampf der Tischtennis-Oberliga etwas Luft verschafft. Gegen die ersatzgeschwächten Kirchheimer fand der TBU nur schwer ins Spiel. So verloren Florea/Kapic, Basaric/Dordevic und Szabo/Lietzau jeweils ihre Doppel im Entscheidungssatz. Doch der Gastgeber bewies nach diesem klassischen Fehlstart  Moral und kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Dabei waren Oljeg Basaric, Vasile-Gheorghe Florea und Mario Lietzau je zweimal, Petar Dordevic und Zsolt Szabo einmal erfolgreich. Im abschließenden Doppel bezwangen Oljeg Basaric und Petar Dordevic Kirchheims Paarung Klyeisen/Strauch mit 3:1 und besiegelten damit den wichtigen doppelten Punktgewinn.

 

Beim TTC Gnadental glänzte einmal mehr Vasile-Gheorghe Florea. Der ehemalige rumänische Weltklassespieler hatte mit Daniel Horlacher keine Probleme und bezwang in einem mitreißenden Duell «Angstgegner» Gao Peng mit 3:2. Damit legte er den Grundstein zur Punkteteilung, ebenso wie Petar Dordevic und Oljeg Basaric, die jeweils gegen Nick Westendorf und Lukas Kramer die Nase vorn hatten. Außerdem punktete Ferry Kapic gegen Lukas Petermann und das Doppel Szabo/Lietzau gegen Westendorf/Petermann.

 

Durch eine 7:9-Niederlage…..

bei der TTG Neckarbischofsheim hat die 1. Tischtennismannschaft des TB Untertürkheim in der Oberliga Baden-Württemberg wichtigen Boden verloren. Dabei war der TBU bei einer 7:4-Führung dem Sieg zwischenzeitlich zum Greifen nah. Mit 3:7 Punkten und Platz 7 kommen sie nun aber der Abstiegszone gefährlich nahe.

Der TBU erwischte einen guten Start mit knappen Siegen im Doppel durch Basaric/Dordevic und Szabo/Lietzau. Vasile-Gheorghe Florea blieb auch in seinem neunten Saisoneinzel gegen den Slowaken Milan Kacnik ungeschlagen. Nach Siegen von Oljeg Basaric, Zsolt Szabo, Ferry Kapic und abermals Vasile-Gheorghe Florea führten die Gäste mit 7:4 und brauchten nur noch zwei Zähler zum wichtigen zweiten Saisonsieg. Doch nun riss der Faden beim TBU, wobei Petar Dordevic gegen Marc Seel lange gut mithielt, am Ende aber mit 2:3 den Kürzeren zog. Im Schlussdoppel hatten Basaric/Dordevic der Paarung Pavolka/Kacnik nichts mehr entgegen zu setzen, womit die 3. Saisonniederlage des TBU besiegelt war.

Am kommenden Samstag um 17 Uhr (Sporthalle der Luginslandschule) empfängt der TBU den Tabellenvorletzten VfL Kirchheim, am Sonntag um 15 Uhr (Sporthalle Michelfeld) wartet der TTC Gnadental mit Spitzenspieler Gao Peng auf die Untertürkheimer.

TB Untertürkheim 2 steckt mitten im Abstiegskampf.

Beim Tabellendritten TSV Mühlhausen gelang dem TBU ein Blitzstart. In den Doppeln setzten sich Kostas Tsiliakas und Attila Szeri überraschend gegen David Grabenhof und Tim Becker durch. Frank Pohlmann und Jürgen Baur bezwangen Tim Reimers und Alexander Schwämmle knapp und Hans Baumhauer und Stefan Zimmermann hatten gegen Andreas Schenk und Christoph Rajendra die Nase vorn. TBU-Spitzenspieler Kostas Tsiliakas gewann gegen Tim Becker und markierte den vierten Punkt für die Gäste. Als sich Stefan Zimmermann gegen Andreas Schenk durchsetzte lag der TBU mit 5:3 in Führung. Mühlhausen fand nun immer besser ins Spiel, gab sich keine Blöße mehr und siegte schließlich mit 9:5. Beim TSV gewannen Alexander Schwämmle, David Grabenhof und Tim Reimers jeweils beide Einzel.

Tabellenführer Sportkultur setzte sich in der Sporthalle der Luginslandschule mit 9:1 durch. Den Ehrenpunkt für den TBU verbuchte Frank Pohlmann, der Leonard Jablonka mit 3:0 niederhielt.

Chancenlos………

blieb Tischtennis-Oberligist TB Untertürkheim beim TTC Bietigheim-Bissingen. Der TBU zog mit 4:9 den Kürzeren und muss damit weiterhin den Blick auf die Abstiegszone richten. Dabei kam den Gäste noch zu Gute, das  Bietigheims Spitzenspieler Tsu-Ji Yang beide Einzel kampflos abgeben musste. Vasile-Gheorghe Florea siegte mit 3:0 gegen den Schweden Mats Sandell und das TBU-Spitzendoppel Basaric/Dordevic setzte sich in drei Sätzen gegen Bietigheims Herbrick/U. Bojic durch. Mehr war an diesem Tag nicht drin, zumal Mario Lietzau gegen Uros Bojic, Petar Dordevic gegen Oliver Herbrik und das Doppel Florea/Kapic gegen Sandell/Schröder teilweise klare Führungen nicht in Zähler ummünzen konnten. Am Samstag, 12.11. wartet auf den TBU beim TTG Neckarbischofsheim (18 Uhr, Turnhalle Ablaßweg) die nächste schwere Auswärtsaufgabe.

Zu wenig zum Leben, zu viel zum Sterben……

Einen Punkt aus zwei Spielen erzielte die 2. Tischtennismannschaft des TB Untertürkheim am vergangenen Doppelspieltag in der Bezirksliga. Vom ebenfalls abstiegsbedrohten SV Fellbach trennte man sich in der Sporthalle der Luginslandschule mit 8:8, beim TSV Georgii Allianz kam der TBU nicht über ein 4:9 hinaus. Dabei gingen die Gäste durch Siege der Doppel Tsiliakas/Baur und Baumhauer/Zimmermann mit 2:1 in Führung. In den folgenden Einzeln bot aber nur Jürgen Baur Paroli, der sich gegen Raphael Küng und Mario Walz durch setzen konnte.

Im Nachbarschaftsduell gegen Fellbach hoffte der TBU auf den zweiten doppelten Punktgewinn der jungen Saison. Vor dem abschließenden Doppel lag die Mannschaft auch noch mit 8:7 in Front, doch Kostas Tsiliakas und Jürgen Baur fanden gegen Patrick Scharnhorst und Sven Maier keine Mittel und unterlagen glatt mit 0:3. Zuvor hatte abermals Jürgen Baur ein überzeugende Vorstellung geboten. Er verwies Sven Maier und Tobias Beller jeweils in die Schranken. Je einmal punkteten Stefan Zimmermann, Hans Baumhauer, Frank Pohlmann, Attila Szeri sowie die Doppel Baumhauer/Zimmermann und Tsiliakas/Baur.

Erfolgreiches Wochenende der U15-Junioren

Die U15_2-Mannschaft konnte am Wochenende eine weiteren Sieg verbuchen und liegt nunmehr mit 6:0 Punkten auf Platz 1 der Kreisklasse. Auch die U15_1 verbucht einen 6:2 Auswärts-Sieg bei Sportkultur Stuttgart. Die U18 Mannschaft sucht weiterhin nach einem Erfolg. Im Heimspiel  setzte es eine 6:1 Klatsche gegen die bis dahin ungeschlagenen Murrhardter.

Heimsieg  gegen TTV Ettlingen

Den 1.Saisonsieg in der dritten Begegnung feierten die Oberliga-Tischtennisspieler des TB Untertürkheim mit 9:6 gegen den bis dahin ungeschlagenen TTV Ettlingen. Begünstigt wurde der Erfolg durch die verletzungsbedingte Aufgabe von Gästespieler Stephan Fischer im Doppel, der auch im Einzel gegen Mario Lietzau nicht mehr antrat. «Trotzdem war es einen starke Mannschaftsleistung», freut sich TBU-Sportwart Klaus Ziegler, der aber besonders den Ungarn Zsolt Szabo hervorhebt: «Seine Siege gegen Daniel Weiskopf und Vaclav Frydrych waren großes Kino.» Gewohnt ist man solche starken Vorstellungen in Untertürkheim schon von Spitzenspieler Vasile Gheorghe Florea. Der musste gegen Linkshänder Daniel Weiskopf diesmal sogar einen Matchball abwehren, um schließlich als knapper Sieger von der Platte zu gehen. Sein Sieg gegen  Vaclav Frydrych fiel dafür mit 3:0 sehr deutlich aus. Die Abwehrspieler Oljeg Basaric und Petar Dordevic gewannen zusammen im Doppel gegen Fürst/Ebentheuer-Barceló und jeweils im Einzel gegen Jan  Ebentheuer-Barceló.

Die 2.Mannschaft des TBU behielt in Kellerduell der Bezirksliga beim Aufsteiger TV Hebsack mit 9:6 die Oberhand. Attila Szeri und Jürgen Baur waren je zweimal, Stefan Zimmermann, Kostas Tsiliakas, Frank Pohlmann, Hans Baumhauer sowie das Doppel Baumhauer/Zimmermann je einmal erfolgreich.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

Jungen U15_1 - SV Hoffeld 4:6/ Jungen U15_2- bei SV Sillenbuch 3 6:3/ Herren 2 in Hebsack 9:6

3.Niederlage im dritten Spiel für TB Untertürkheim 2.

Bei der 3. Mannschaft des VfR Birkmannsweiler kam das Team nicht über ein 6:9 hinaus und muss sich spätestens jetzt auf den Abstiegskampf einrichten. Mit gutem Beispiel voran ging Mannschaftsführer Jürgen Baur. Er bezwang im Doppel mit Frank Pohlmann Birkmannsweilers Paarung Dübner/Hanke. In den Einzeln gewann er gegen Tim Baisch und Simon Dübner  jeweils im Entscheidungssatz. Auch TBU-Spitzenspieler Kostas Tsiliakas spielte groß auf und hatte gegen Dominic Bärtl und Martin Schönleber die Nase vorn. Den sechsten Punkt steuerte Neuzugang Stefan Zimmermann bei, der eine abwechslungsreiche Partie gegen Erik Hanke mit 3:2 für sich entschied.

Für den kommenden Samstag (18:30 Uhr, Kurt-Leppert-Halle) hofft TBU 2 beim bislang ebenso erfolglosen TV Hebsack auf den ersten Sieg.

Die 1. Mannschaft empfängt am Samstag um 17 Uhr den bislang verlustpunktfreien badischen Vertreter TTV Ettlingen in der Sporthalle der Luginslandschule.

Jugend Bezirksmeisterschaften 2016

Am gestrigen Samstag trafen sich ca. 120  Stuttgarter U11 bis U15 Spieler in der Halle Nord. Auch drei Spieler des TB Untertürkheim waren vertreten: In der U12 Marvin Weinmann und in der U15 Leon Kotoranin und Leon Walliser. Marvin schaffte es bis ins Halbfinale, wo er etwas unglücklich nach hartem Kampf den Einzug ins Finale verpasste. Trotzdem ein toller Erfolg, Glückwunsch Marvin!

Leon Kotoranin überstand die Gruppenphase und scheiterte aber in der 1. KO Runde. Im Doppel machte er es an der .Seite von Leon Walliser besser. Nach einem Freilos und einem Sieg gegen das Doppel aus Wangen war dann gegen das Sillenbucher Doppel Koenzen/ Herbst Endstation. Trotzdem reichte es aufs Treppchen, Glückwunsch, Ihre beiden!

Ohne Chancen in Plüderhausen

Die 1. Tischtennismannschaft des TB Untertürkheim unterlag in der Oberliga dem SV Plüderhausen mit 2:9. Die favorisierten Gastgeber zogen schon in den Doppeln mit 3:0 davon, wobei Basaric / Dordevic gegen Huzjak / Blagojevic dem Sieg zum Greifen nah waren. Lediglich TBU-Spitzenspieler Vasile-Gheorghe Florea leistete erfolgreich Gegenwehr. Er bezwang den Kroaten Jozip Huzjak mit 3:1 und hatte in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Ivan Juzbasic die Nase vorn. Mario Lietzau, Zsolt Szabo, Oljeg Basaric, Ferry Kapic und Petar Dordevic gingen in Einzel wie Doppel leer aus.

Auch die 2. Mannschaft tat sich beim Bezirksliga-Konkurrenten TV Oeffingen schwer und unterlag mit 5:9. Der TBU führte nach Siegen der Doppel Pohlmann/Baur und Tsiliakas/Szeri mit 2:0, verlor jedoch in den folgenden Einzeln den Faden, so dass nur noch Kostas Tsiliakas, Stefan Zimmermann und Frank Pohlmann jeweils einen Zähler beisteuerten.

TBU Einzelvereinsmeisterschaften 2016

Am gestrigen Tag der deutschen Einheit fanden in der Turnhalle der Luginslandschule die Einzel-Vereinsmeisterschaften der TBU Tischtennisabteilung statt. Leider waren nur sechs Spieler am Start. Nicht ganz unerwartet konnte Oberligaspieler Petar Dordevic den Titel gewinnen.

Zum Auftakt der neuen Tischtennis-Oberligasaison trennten sich der TB Untertürkheim und die TG Donzdorf in der gut gefüllten Sporthalle der Luginslandschule mit 8:8. Der TBU begann die Partie konzentriert, so dass sich sowohl Basaric/Dordevic gegen Danzer/Theiß als auch Szabo/Lietzau gegen Binder/Schrag durchsetzten. Fast hätten Florea/Kapic noch den dritten Doppelsieg für die Gastgeber markiert. Sie unterlagen jedoch nach 2:1-Führung Sitak/Vajda. In den folgenden Einzeln bewies Vasile-Ghorghe Florea abermals seine Sonderklasse. Er behielt gegen den Ukrainer Andriy Sitak und den Ungarn Attila Vajda die Oberhand. Makellos auch die Bilanz von Oljeg Basaric. Er bezwang den Abwehrstrategen Rainer Theiß und setzte sich auch gegen Andreas Danzer durch. Weitere Siege durch Petar Dordevic und Ferry Kapic brachten den TBU mit 8:7 in Front. Im abschließenden Doppel zogen Basaric/Dordevic jedoch gegen Sitak/Vajda mit 1:3 den Kürzeren.

Am kommenden Samstag ist der TBU beim Titelfavortiten SV Plüderhausen (18:30 Uhr, Hohbergsporthalle) zu Gast

<< Neues Bild mit Text >>

Herren 2 startet in die neue Saison mit einer Niederlage

Die 2. Tischtennismannschaft unterlag im Auftaktspiel der Bezirksliga-Saison der Spvgg. Feuerbach mit 6:9. In den Doppeln siegten nur Frank Pohlmann und Jürgen Baur gegen Stefan Geiger und Henry Müller, so dass der ersatzgeschwächte Aufsteiger von Beginn an die Nase vorne hatte. In den folgenden Einzeln überzeugte besonders Mannschaftsführer Jürgen Baur. Er behielt nach 0:2-Rückstand gegen Henry Müller die Oberhand und kämpfte Stefan Geiger mit 3:1 nieder. Kostas Tsiliakas und Frank Pohlmann gingen gegen Feuerbachs Spitzenspieler Mirhet Bijedic leer aus, waren aber jeweils gegen Patrick Wagner erfolgreich. Außerdem punktete TBU-Routinier Attila Szeri gegen Moritz Nensel.

Saisonvorbereitung beim TB Untertürkheim

Auch in diesem Jahr haben wir in den letzten 3 Ferienwochen die Möglichkeit, unsere Form zur neuen Saison zu verbessern. Wir laden daher alle TBU TT Mitglieder ein, die Trainingsabende zu nutzen.

Auch Tischtennisfreunde aus dem Bezirk und auch überregional sind eingeladen, als Gastspieler mit zu trainieren. Hier der Link auf die Anmeldung:          http://doodle.com/poll/dhhmz6zhp6fk2vt5

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme am Training!

 

Letztes Freitagstraining vor den Sommerferien

Am 22. Juli 2016 fand in unserer Turnhalle der Luginslandschule das letzte Freitagstraining vor den Sommerferien statt. Zugleich auch das letzte Jugendtraining, welches Shpresa Haxhillari und Gabriel Gaa für den TBU durchgeführt haben. Die Kinder bedankten sich bei Shpresa mit einem handsignierten Trikot. Abteilungs-leiter Kurt Finkbeiner überreichte Shpresa einen Gutschein für TT-Artikel und ein kleines Geschenk verbunden mit einem herzlichen Dankeschön! Gabriel und Shpresa bedankten sich mit einer Runde Eis am Stiel! Wir wünschen Shpresa und Gabriel für die Zukunft viel Erfolg und weiterhin viel Spaß bei unserem gemeinsamen Sport.

Nach den Ferien wird Stefan Zimmermann das Amt des Gesamtrainers für Jugend und Aktive übernehmen. Wir erhoffen uns durch diese Maßnahme einen weiteren Leistungsschub bei der Jugend und den Aktiven.

“TTVWH on Tour” beim TBU Sportfest

Im Rahmen des TBU Sportfestes 2016 war das Mobil „TTVWH on Tour“ bei uns zu Gast. Gabriel Gaa, der TTVWH FSJler betreute die Veranstaltung, an dem die Besucher sich mit dem TT Roboter messen konnten. Auch verschieden große TT Tische wurden aufgebaut und fanden regen Zuspruch. Die TBU Tischtennisabteilung bedankt sich bei Gabriel für seinen Einsatz. „Man konnte sich als Abteilung gut präsentieren, sodass man von einer insgesamt gelungenen Veranstaltung sprechen konnte“ meint unser Sportwart Klaus Ziegler

Saisonabschluss 2015_2016

Für die Tischtennisspieler des TB Untertürkheim verlief die Saison 2015/16 sehr erfolgreich. Besonders im Seniorenbereich feierte die Abteilung wieder große Erfolge, aber auch die Jugendabteilung konnte diesmal sehr zufrieden sein.

Württembergischer Meister, Baden-Württembergischer Meister und ein dritter Platz bei den deutschen Meisterschaften:  Die Ü-40-Senioren des TBU bleiben das Aushängeschild des Vereins. Petar Dordevic, Vasile-Gheorghe Florea, Kurt Kellner und Oljeg Basaric konnte im Land wieder einmal keiner das Wasser reichen und auf Bundesebene mussten sie sich nur den mit Drittliga-Akteuren gespickten Borussia Dortmund und TTC Schwalbe Bergneustadt beugen. Auch die Ü-60-Senioren Hans Baumhauer, Attila Szeri und Klaus Ziegler verbuchten mit der Baden-Württembergischen Meisterschaft einen großen Erfolg.

Nach längerer Durststrecke macht auch die Jugend wieder einmal positiv von sich reden. Die U-18-Junioren belegten in der Stuttgarter Bezirksklasse Platz 3 und steigen damit in die überregionale Bezirksliga auf. Stammspieler waren Vincenzo Hosenthien, Felix Warth, Dominik Pfrommer und Maximilian Strackbein. Jugendleiter Jürgen Baur sieht die Entwicklung der Jugendabteilung aber noch längst nicht abgeschlossen, denn «auch  in der U-15-Mannschaft schlummern einige wirklich hoffnungsvolle Talente».

Im Aktivenbereich verlief die Saison den Erwartungen entsprechend. Die 1. Mannschaft schwebte in der sehr ausgeglichenen Oberliga Baden-Württemberg lange Zeit im Abstiegsgefahr, um am Ende einen ordentlichen 4. Platz zu belegen. Die 2. Mannschaft war als Aufstiegsfavorit in die Bezirksliga-Saison gestartet, kam aber schließlich nicht über Platz 3 hinaus. Die 3. Mannschaft belegte in der Stuttgarter Bezirksklasse Rang 2, verpasste aber in der Relegationsrunde den Aufstieg.  Die übrigens drei TBU-Teams konnten ihre jeweiligen Klassen halten. Bild links zeigt Vasile Gheorge Florea, Nr.1 der 1.Herrenmannschaft.

TB U Senioren Ü40 wieder auf dem Treppchen

Die Ü-40-Senioren des TBU belegten bei den Deutschen Mannschafts-meisterschaften in Simmern Platz 3 und  krönen damit eine insgesamt erfolgreiche Saison der Tischtennisabteilung des TB Untertürkheim. Petar Dordevic, Oljeg Basaric und Vasile-Gheorghe Florea  setzten sich in den Gruppenspielen gegen SV Viktoria Preußen Frankfurt und den SV Fockbek aus Schleswig-Holstein durch. Im Halbfinale war der spätere Sieger Borussia Dortmund  mit den Drittliga-Cracks Evgeny Fadeev und Wencheng Qi eine Nummer zu groß und behielt fmit 4:2 die Oberhand. Durch einen 4:1 Erfolg gegen die saarländische Mannschaft vom TTF Besseringen sicherte sich der TBU schließlich Platz 3. Vasile-Gheorghe Florea blieb in allen Einzeln ohne Niederlage und war damit bester Spieler des Turniers.

 

Als amtierender Baden-Württembergischer Meister waren auch die Ü-60-Senioren für das Turnier qualifiziert. Attila Szeri, Hans Baumgärtner und Klaus Ziegler blieben in der ersten Partie unter ihren Möglichkeiten und unterlagen der TSG Kaiserslautern mit 3:4. Nach einer weiteren Niederlage gegen den TSV Lunestedt und einem 4:1-Erfolg gegen den TTC Holzwickede zog die Mannschaft im Spiel um Platz 5 dem sächsischen Vertreter TTV Hohndorf mit 1:4 den Kürzeren und belegte damit Platz 6 von 8 teilnehmenden Mannschaften.  

Oljeg Basaric Vizemeister Senioren Ü40

Am vergangenen Pfingstwochenende fanden in Kassel die Nationalen Deutschen Seniorenmeisterschaften 2016 statt. Vom TB Untertürkheim nahmen Oljeg Basaric,  Hans Baumhauer und Petar Dordevic daran teil.

Oljeg Basaric konnte sich bis ins Einzel-Endspiel vorkämpfen, unterlag dann aber dem Titelverteidiger Thomas Englert klar mit 3:0Sätzen. Herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!

Die Ü-40 und die Ü-60-Tischtennis-Senioren des TB Untertürkheim sind Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister 2016

und für die deutschen Titelkämpfe am 5. und 6. Juni in Simmern qualifiziert.

Die Ü-40-Senioren Oljeg Basaric, Vasile-Gheorghe Florea und Petar Dordevic ließen bei Turnier in Nattheim TTC Grün-Weiß Ettlingen, SV Elpersheim und TTC Neuhausen weit hinter sich. Das TBU-Trio hielt die Kontrahenten souverän auf Distanz und gab während des gesamten Spieltages ganze fünf Sätze ab.

 

Bei den Ü-60-Senioren war außer dem TBU nur der SV Salamander Kornwestheim angereist. Hatte Kornwestheim bei den Württembergischen Meisterschaften noch denkbar knapp die Nase vorn gehabt, drehte der TBU diesmal den Spieß um und siegte mir 4:3. Attíla Szeri punktete zweimal gegen Laslo Turzo und Ulrich Dochtermann, Klaus Ziegler gewann gegen Laslo Turzo und Hans Baumhauer gegen Ulrich Dochtermann.

 

Die 3. Tischtennismannschaft des TB Untertürkheim hat beim Relegationsturnier in Lichtenwald den Aufstieg in die Bezirksliga deutlich verpasst. Beim 3:9 gegen den TV Hebsack ging der TBU durch Erfolge der Doppel Szeri/Nagy gegen Ziemicki/Deuringer und Hunger/Ziegler gegen Hanke/Braun mit 2:1 in Führung. Hauchdünne Niederlagen von Jürgen Baur gegen Krzysztof Zimiecki und Uwe Dorner gegen Helmut Braun leiteten die Wende zugunsten des Remsbezirk-Zweiten ein. So punktete nur noch Sandor Nagy mit 3:1 gegen Achim Deuringer.

Gegen den Lokalrivalen Sportkultur Stuttgart I zog der TBU mit 5:9 den Kürzeren. Für den TBU war Jürgen Baur zweimal erfolgreich, außerdem punkteten Sandor Nagy, Jörg Hunger und Klaus Ziegler. Bei Sportkultur blieb Sascha Hiller in Einzel wie Doppel ohne Niederlage.

Turniersieger und damit in der kommenden Saison sicher in der Bezirksliga ist Sportkultur, das sich mit 9:6 gegen den TV Hebsack durchsetzte. TBU III hingegen wird 2016/17 wieder in der Bezirksklasse Stuttgart antreten.

TBU 3 bei der Relegation

Am Samstag, den 30 April tritt die 3. Mannschaft im Relegationsturnier für die Bezirksliga Stuttgart/Rems an.

Austragungsort ist die Sporthalle in Lichtenwald (Schurwald). Im ersten Spiel trifft der TBU um 10 Uhr auf den Zweiten der traditionell starken Bezirksklasse Rems, TV Hebsack. Als Favorit geht der Viertletzte der abgelaufenen Bezirksliga-Saison, Sportkultur Stuttgart, ins Rennen. Für den TBU werden Attila Szeri, Jürgen Baur, Sandor Nagy, Jörg Hunger, Klaus Ziegler, Uwe Dorner und Kamil Cieslik an die Platte gehen.

TBU Senioren Ü40 und Ü60 vorne dabei…..

Am vergangenen Sonntag- 24.4.2016-fanden in Reutlingen die TTVWH-Seniorenmannschafts-meisterschaften statt. Unsere Seniorenteams nahmen mit Erfolg teil: Senioren Ü40 wurden Meister , Senioren Ü60 belegten hinter Salamander Kornwestheim den 2.Platz. Die Platzierungen berechtigen zur Teilnahme an den Baden-Württembergischen Meisterschaften am 8. Mai 201+6 in Nattheim/Kreis Heidenheim.

Nach zuletzt guten Leistungen beendete die 2. Mannschaft des TBU die Bezirksligasaison enttäuschend. Beim Abstiegskandidaten DJK Sportbund III kam die Mannschaft über ein 3:9 nicht heraus. Es siegten Kurt Kellner gegen Martin Butz, Minh Cac Nguyen gegen Jonas Hanisch und das Doppel Tsiliakas/Baumhauer gegen Butz/Beyer. Gegen den TSV Mühlhausen kassierte TBU II einen 5:9-Heimniederlage. Frank Pohlmann gewann gegen Vlaho Lobrovic und Andreas Schenk, Hans Baumhauer gegen Stefan Völkel, Minh Cac Nguyen gegen Andreas Schenk und das Doppel Nguyen/Baumhauer gegen Fischer/Völkel. Beim TSV blieben Tim Becker und David Grabenhof in Einzel wie Doppel ungeschlagen .

 

Im letzten Spiel der Saison zog Tischtennis-Oberligist TB Untertürkheim bei Tabellenzweiten Spvgg. Gröningen-Satteldorf mit 4:9 den Kürzeren. Der TBU hat sich nach einer Saison mit Höhen und Tiefen damit immerhin Platz 4 in der Abschlußtabelle gesichert.

Die Untertürkheimer erwischten in Satteldorf einen Start nach Maß. Oljeg Basaric und Petar Dordevic setzten sich im Doppel gegen Mangold/Rapp durch, ebenso wie Vasile-Gheorghe Florea und Kurt Kellner gegen Henninger/Kouril. Danach bestimmten die ambitionierten Gastgeber das Geschehen. Zsolt Szabo,  Vasile-Gheorghe Florea, Oljeg Basaric, Gabriel Gaa und Kurt Kellner verloren nacheinander ihre Einzel, ehe Petar Dordevic Vasilis Alvanidis niederrang und damit den dritten Punkt für den TBU sicherte. Spitzenspieler Vasile-Gheorghe Florea brachte die Gäste durch einen Sieg gegen Gabriel Stephan sogar auf 4:6 heran, konnte aber die ersehnte Wende nicht herbeiführen.

U18 Jungen schafft den Sprung in die Bezirksliga

nachdem unsere U18 Jungen bereits Herbstmeister 2015 wurden (ohne Niederlage!), haben Sie es jetzt in der Frühjahrsrunde auf den 3. Platz geschafft und sich für die Aufstiegsspiele  gegen TV Plieningen und SportVg Feuerbach am 30. April 2016 qualifiziert. TV Plieningen hat nunmehr heute verzichtet und somit sind SPORTVg Feuerbach und unsere U18 in die Bezirksliga aufgestiegen!

Wir gratulieren der Mannschaft von Jugendleiter und Coach Jürgen Baur und dem Trainerteam zu diesem Erfolg!

Folgende Jungs haben zum Erfolg beigetragen: Enzo Hosenthien  / Felix Warth / Dominik Pfrommer / Maximilian Strackbein / Christian Heinitz (alle U18)Leon Kotoranin / Leon Walliser / Marvin Weinmann  (alle (U15)

Viel Erfolg in der Bezirksliga!

 

Knapper Sieg im Neckarhafen-Derby

Die 2. Tischtennismannschaft des TB Untertürkheim hat das Neckarhafen-Derby in der Bezirksliga gegen Sportkultur mit 9:7 für sich entschieden. Die Gäste schweben damit weiterhin in akuter Abstiegsgefahr, während die Untertürkheimer die Saison auf Platz 3 beenden werden.Der favorisierte TBU tat sich in der Anfangsphase überraschend schwer. Nur Kurt Kellner und Mario Lietzau gewannen ihr Doppel gegen Kall/Arnold. Kurt Kellner hatte mit David Müller seine liebe Not, setzte sich aber schließlich im Entscheidungssatz durch, ebenso wie Mario Lietzau gegen Leonard Jablonka. Sportkultur hielt in der Folge engagiert dagegen: Karsten Arnold hatte gegen Kostas Tsiliakas die Nase ebenso vorn wie Michael Kall gegen Frank Pohlmann und Sascha Hiller gegen Minh Cac Nguyen. Hans Baumhauer bezwang Christian Frey mit 3:0 und brachte die TBU-Reserve wieder auf 4:5 heran. In den folgenden Einzeln siegten Mario Lietzau gegen David Müller, Frank Pohlmann gegen Karsten Arnold, Minh Cac Nguyen gegen Christian Frey und Hans Baumhauer gegen Sascha Hiller. Beim Spielstand von 8:7 für die Untertürkheimer spielten Kurt Kellner und Mario Lietzau im abschließenden Doppel ihre ganze Klasse aus und bezwangen Leonard Jablonka und David Müller mit 3:1.

Erfolgreiches TBU – Wochenende….

für alle TBU Mannschaften. Bereits am Donnerstag sicherte sich die 3. Herren-Mannschaft mit einem 9:3-Auswärtssieg den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Bezirksliga. Im Spiel gegen Sportbund 9 kam unsere 6. Mannschaft zu einem verdienten Unentschieden. Allianz Stuttgart hatte gegen unsere Senioren keine Chance: 6:0 für TBU. Am Freitag und Samstag war unsere U15 Jungen mit zwei Siegen gegen Zuffenhausen (6:3) und auswärts bei DJK Sportbund (6:1) erfolgreich.  4. Herren konnten sich mit einem 9:5 Auswärtssieg bei Mühlhausen etwas Luft verschaffen. JES Spieler Felix Warth- bester Punktelieferant-konnte sowohl beide Einzel als auch das Doppel an der Seite von Thomas Munk gewinnen. In der Kreisliga gewann Herren 4 deutlich gegen Sportbund 6 mit 9:2. Im Sonntagsspiel empfängt die 2.Herren die Mannschaft von Sportkultur Stuttgart. Bericht hierüber erfolgt später.

2. Herren in der Relegation

Seit dem 9:3-Auswärtserfolg beim Schlusslicht SV Vaihingen steht es fest: Die 3. Mannschaft hat sich als Tabellenzweiter für das Relegationsturnier um den Aufstieg in die Bezirksliga Stuttgart-Rems am 30. April 2016 in der Sporthalle Nord qualifiziert. Gegner werden der Zweite der Bezirksklasse Rems (TV Hebsack) sowie  der Viertletzte der Bezirksliga sein. In diesem Feld sind die Untertürkheimer krasse Außenseiter.

TBU klettert auf 3. Platz

Den Tischtennisspielern des TB Untertürkheim ist in der Oberliga ein Befreiungschlag gelungen. 9:5 siegte der TBU beim TTC Tuttlingen, mit dem gleichen Ergebnis wurde der TTC Singen auf die Heimreise geschickt.

In der Tuttlinger Albert-Schweitzer-Turnhalle taten sich die Untertürkheimer in den vergangenen Jahren regelmäßig schwer, doch diesmal entführten sie beim langjährigen Angstgegner zwei wichtige Punkte. Dabei kassierte Spitzenspieler Vasile-Gheorghe Florea gegen Volker Schneider sogar seine zweite Rückrunden-Niederlage. Doch diesmal merzte das Team das leichte Schwächeln ihresr Nummer 1 eindrucksvoll aus. Besonders stark trat Zsolt Szabo auf, der denkbar knapp an Ex-Bundesligaspieler Detlef Stickel scheiterte und Volker Schneider mit 3:2 bezwang. Makellos blieb die Bilanz der Abwehrspieler Petar Dordevic und Oljeg Basaric. Sie gewannen jeweils beide Einzel und gemeinsam im Doppel gegen Pudimat/Fader. Vasile-Gheorghe  Florea besiegte an der Seite von Gabriel Gaa Schärrer/Ettwein und im Einzel Detlef Stickel. Einnen weiteren Punkt steuerte Ferry Kapic mit einem 3:2-Sieg gegen Thomas Fader bei.

Mit dem 9:5-Heimsieg gegen den TTC Singen stürmte der TBU sogar auf Platz 3 der sehr ausgeglichenen Oberliga. Oljeg Basaric und  Petar sicherten alleine fünf der neun Punkte in Einzel und Doppel. Je einmal gewannen Ferry Kapic, Vasile-Gheorghe Florea, Gabriel Gaa und das Doppel Florea/Kapic.

 

U18 holt beide Punkte beim Tabellenführer

Eine geschlossene Mannschaftsleistung war nötig, um beim Tabellenführer der Bezirksklasse Stuttgart-SPORTVG Feuerbach- beide Punkte mitzunehmen. Besonders stark war unser vorderes Paarkreuz Enzo und Felix, die alleine mit 4 Einzelpunkte zum letztlich verdienten 6:2 Auswärtssieg beitrugen. Dominik konnte noch im Einzel punkten, sowie Enzo an der Seite von Dominik im Eingangsdoppel. Die Jungs haben somit wieder Kontakt zum Relegationsplatz 2, dafür müssen aber in den letzten drei Spielen gegen Allianz 3, TTC Stuttgart und Gablenberg alle Punkte eingefahren werden. Auf geht’s!

Erfolgreiches Wochenende

In der Endphase der Bezirksliga-Runde spielt die 2. Tischtennismannschaft des TB Untertürkheim groß auf und entwickelt sich zum berühmten Zünglein an der Waage. Beim bisherigen Tabellenführer TB Beinstein siegte die Mannschaft mit 9:7. Besonders stark präsentierte sich Mario Lietzau. Er bezwang im Einzel Marcus und Daniel Bebion und gewann zusammen mit Kurt Kellner im Doppel gegen  Bebion D./Mölter. Bei 8:7-Führung für den TBU besiegten Kellner/Lietzau Beinsteins Paarung Bebion M./Holzinger mit 13:11 im Entscheidungssatz des Schlussdoppels und sicherten damit den doppelten Punktgewinn. Frank Pohlmann ließ Abwehrspieler Thiemo Holzhäuer keine Chance und Kurt Kellner hatte Daniel Bebion sicher im Griff. Minh Cac Nguyen hatte in einem engen Match gegen Marcus Mölter die Nase vorn, Hans Baumhauer setzte sich gegen Routinier Peter Flach durch und Kostas Tsiliakas hielt Mark Holzinger sicher in Schach.

Im Heimspiel gegen den FC Schechingen siegte die 2. Mannschaft des TBU mit 9:5. Hans Baumhauer blieb in beiden Einzeln und im Doppel mit Minh Cac Nguyen ungeschlagen. Je einmal punkteten Kurt Kellner, Jürgen Baur, Mario Lietzau, Minh Cac Nguyen und das Doppel Pohlmann/Baur.

Den dritten Platz in der Bezirksliga Stuttgart/Rems hat die als Mitfavorit gestartete Oberliga-Reserve des TBU damit so gut wie sicher.

Jugend-Bezirksrangliste Stuttgart

Am gestrigen Sonntag fand in der Halle Nord die Stuttgarter Bezirks-Jugendrangliste statt. Für den TBU hatten sich Leon Kotoranin und Leon Walliser in der Klasse U15 qualifiziert. Leon Walliser belegte mit vier Siegen und sieben Niederlagen  den 8.Platz. Leon Kotoranin schaffte es sogar aufs Treppchen und belegte den 3.Platz mit einer Bilanz von acht Siegen und drei Niederlagen. Herzlichen Glückwunsch!

Einen ausführlichen Bericht mit Einzelergebnissen und Platzierungen gibt es auf der Bezirkshomepage unter

http://www.tt-bezirk-stuttgart.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=1452&smid=6031

Erfolgreiche Stuttgarter Senioren bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Königsbach-Stein die Ba-Wue Senioreneinzelmeisterschaften statt. In gewohnter Weise kamen die Stuttgarter Vertreter aufs Treppchen. Bikld zeigt die Siegerehrung im Herren 60 Doppel mit Hans Baumhauer (TB Untertürkheim) und Joachim Duffner (SKG Gablenberg)  als Vizeweister Ein Bericht ist auf der Bezirkshomepage nachzulesen.

Jungen-Pokal-Viertelfinale

Die Turnhalle der Luginslandschule war heute Abend der Austragungsort der Pokal-Viertelfinals der TBU U15 und U18 Jungenmannschaften. U15 traf auf SV Sillenbuch, U18 begrüßte die Jungs von SPORTVG Feuerbach. Es gab spannende Spiele  bei leider wenig Zuschauern.

Unsere U18 verpasste nur knapp den Einzug ins Halbfinale und unterlag 4:3. „Es war der erwartet schwere Gegner“ meinte Jugendleiter Jürgen Baur.

Freuen durften sich die U15 Jungen und Betreuer Max Melzer, denn mit einem:2 Sieg kam man eine Runde weiter. Gratulation an Leon Kotoranin, Leon Walliser und Marvin Weimann. Macht weiter so!

Klare Niederlage…?!

Auf den ersten Blick erscheint das 0:6 bei DJK Sportbund Stuttgart 8 unserer 6. Herrenmannschaft als eine klare Sache. Beim näheren hin schauen muss bzw. darf man sagen, dass es auch nicht so hoch hätte ausgehen müssen. Besonders unsere Jugend-Ersatzspieler (JES) Dominik Pfrommer und Max Strackbein zeigten in ihren Spielen, dass sie trotz ihrer jungen Jahre gut mithalten können. Sie verloren zwar all ihre Spiele aber jeweils äußerst knapp in 5 Sätzen.